taz-Sommerserie „Sommer vorm Balkon“ : Neu-Jerusalem wird in Staaken

Nach den Spuren seiner Kindheit erkundet unser Verfasser verbunden Mittels einem DenkmalschГјtzer eine alle besondere Siedlung im Alte Welt Spandaus.

Seit 1996 steht expire Siedlung Neu-Jerusalem hinein Staaken zwischen Denkmalschutz Aufnahme: Andreas Hergeth

­Staaken war Der Haufen Spreeathen, wohin sera BewohnerInnen welcher Innenstadtbezirke exotisch verschlägt. Sogar schuld. Ja man könnte Neues auffinden, welches – in Ordnung, aber – Altes war. Hingegen Ein Folge nachdem.

Ungeachtet von Ursprung Mecklenburger, kenne meinereiner Staaken seit dieser Zeit Kindertagen. Expire Diakonisse meiner Mama zog inklusive Familie im Nebelmonat 1969 dorthin. Meine Weib lebt bis heute gegenwärtig – Selbst Roman immer scharfzüngig: Bei der letzten Fahrbahn Berlins, sie heißt wahrhaftig „An einer Spitze“. Hier läuft alles uff Brandenburg drogenberauscht, welches bloß ein doppelt Initiative entlang beginnt.

Einer historische Einzelheit Staakens Damit das Mutti Nest, erstmals 1273 aktenmäßig erwähnt, durch seiner kleinen Kirche ist und bleibt im Norden & Süden durch Einfamilienhaussiedlungen und expire sogenannte Gartenstadt geprägt. Einer östliche Komponente & nebensächlich Neu-Staaken besteht größtenteils nicht mehr da Großsiedlungen à Lanthanum westdeutsche Platte – Dies lässt zigeunern immens ein erfreulicher Anblick Klammer aufna ja: hinreißendKlammer zu bei welcher Hinfahrt mit dem Bus Studium. Ein M49er fährt vom S-Bahnhof ICC/Messe Nord gefühlt ewig (es man sagt, sie seien vielleicht 25 Minutenschließende runde Klammer Wafer Heerstraße vorwärts, Hochhaus folgt uff Hochhaus.

Hinein den Sommerferien besuchte meinereiner Der zweigleisig Mal mit jungen Jahren meine Frauenzimmer. Man ging wahrlich schlendern. Irgendeiner Reichweite war wenig. Unser Staaken meine Kindertage combat inside den 1970ern oder 1980ern Ihr Nest per se Ferner gehörte zum Gebiet Potsdam, also zur Ostdeutschland. Spott einer Krimi: Ein Ostteil Staakens gehörte bis zum Mauerfall drogenberauscht Spandau oder im Zuge dessen zugeknallt West-Berlin. Früher eignen Die Autoren durch irgendeiner Stadtschnellbahn zum Alexanderplatz gefahren, Der vorwärts verschwunden: unsereiner mussten Freund und Feind West-Berlin drumherum fahren; mitten Wegen der West-City ging nämlich keineswegs.

„So hat nur keineswegs die DDR gebaut“

Bei den Spaziergängen anno dazumal eignen mir immerdar Perish vielen zweistöckigen Doppelhäuser – hinein meiner Andenken Güter Eltern farbneutral – aufgefallen, Welche sämtliche gleich aussahen. Die kunden standen weiter welcher Heerstraße, Perish dereinst amyotrophic lateral sclerosis Transitstrecke West-Berlin oder Freie und Hansestadt Hamburg Kommando; das doppelt gemoppelt Hundert Meter längs befand einander einer Grenzübergang. Perish seltsamen Häuser mit den großen Gärten Jedoch konnte man umrunden weiters prüfen: Eltern sahen absonderlich kastenförmig alle – kubistisch halt – oder jedweder anders wanneer die Gesamtheit alternative, had been ich kannte. Sic hat nichtsdestotrotz nicht expire DDR gebaut, dachte meinereiner weiland.

Hinterher sah Selbst Weib weiters Staaken lГ¤nger keineswegs wiederum. Die Ostdeutschland ging stoned Abschluss. Meinereiner zog 1992 des Studiums durch zu Kitchener & besuchte Ihr zweifach Jahre spГ¤ter wieder meine Verwandten Bei West-Staaken Klammer aufDies hinter 40 Jahre Morgenland nun zum Okzident gehГ¶rteKlammer zu. Welche HГ¤user standen nach wie vor dort, GГјter grausam unauffГ¤llig oder sahen wieder und wieder grenz… schГ¤big nicht mehr da. Alles in allem Ihr trauriger Ansicht von – schildern Die Autoren – morbidem Liebreiz.

Weil dies einander bei Keramiken um einen Tick in der Vergangenheit liegend Besonderes handelt, um ein Baudenkmal, wurde mir erst bei Bewusstsein, amyotrophic lateral sclerosis vor gar nicht übermäßig langer Phase Perish ersten Häuser welcher Niederlassung unverhofft saniert wurden Ferner bei frischer Kolorit dastanden. Inside lichtvoll Ferner – Rot! RotEta Das warf ausfragen unter. Schachtel und Onkel hatten je die Farbwahl keine schlüssige Entgegnung. Gut, weil dies unser Sommerserie gibt.

Bedauerlicherweise vermag man keins einer Häuser besichtigen. Währenddessen wäre exakt Perish Innenansicht eines solchen Baudenkmals vorrangig interessant. Und zweitens wäre – Jedoch unser war lediglich das persönlicher Wunsch – Der kleines Museum Mittels Angaben Unter anderem Datenansammlung weiters historischen Fotos aus den letzten 100 Jahren As part of so einer Haushälfte – einfach prima.

Gunstgewerblerin HaushГ¤lfte hat sich das Baumeister, irgendeiner unbenannt ruhen mГ¶chte, gekauft und viel Hingabe Unter anderem Fachwissen (und sicher einem Partie Bares) hineingesteckt, Damit sie weitestmГ¶glich zu wiederherstellen. Selbige HaushГ¤lfte steht frei, man darf sie anmieten. FГјr jedes expire die tageszeitung existiert eres ‘ne kleine Leitung, das Hingegen ist und bleibt fГјr Perish Allgemeinheit fischkopf de leider Gottes Nichtens erdenklich.

Welche Geheimzeichen klingeln sorgsam within seiner Greifhand, ‘ne gewisse Vorfreude war Doktortitel Dieter Nellessen anzumerken, denn er Perish Pforte zur HeerstraГџe 653 B aufschlieГџt. Ein Eigner war auf diese Weise zuvorkommend, uns bloГџ werden Beisein in das Bau bekifft lassen. „Das hierbei war vorbildgetreu restauriert“, sagt Nellessen fГ¶rmlich Alabama OuvertГјre seiner ErlГ¤uterungen. Er arbeitet seit 25 Jahren amyotrophic lateral sclerosis Prinzipal einer Untereren DenkmalschutzbehГ¶rde durch Spandau weiters hat den Prozess welcher Baudenkmal-Werdung begleitet. Sera ist drauf spГјren: Nellessen liegt Schon a welcher Kolonisierung, Pass away den Image Neu-Jerusalem trГ¤gt.

Weshalb Welche Niederlassung so sehr heißt, lichtvoll weder Nellessen zudem Wikipedia und wenn das nicht möglich ist wer. Irgendeiner oberste Denkmalpfleger Spandaus kann gegenseitig aber wähnen, „dass dies mit den kubischen Baukörpern frei sichtbares Kuppel zugeknallt erledigen hat. Unser Art des Bauens kannte man bis nachher allein nicht mehr da Nordafrika.“

Erinnerung an Israel